Airbnb – Warum haben bloß wir so lang drauf gewartet? 
Für uns ging es vor ein paar Wochen eher spontan als voll geplant nach Ibiza. Und gerade die spontanen Unternehmungen sind ja bekanntlich die Besten. UND genau SO erging es uns auch im Ibiza-Urlaub vor ein paar Wochen.

Das erste mal seit GT und ich uns kennen, haben wir ein Airbnb gebucht. Ich weiß nicht, warum wir so lange drauf gewartet haben. Bei uns fiel die Entscheidung wirklich immer auf ein Hotel. Klar, weil es ist einfach gemütlich und bequem. Man muss sich nicht ums Frühstück kümmern, das Fitnessstudio ist dabei – was halt grad bei uns immer ein MUSS war bei jeder Unterkunft die wir suchen, weil GT grad auch im Urlaub einen straffen Trainingsplan hat. Deshalb kam halt für uns auch eine private Unterkunft nie wirklich in Frage.

Über die Jahre haben wir eine gemeinsame Leidenschaft entdeckt – DINGE ZU ERLEBEN & ZU ENTDECKEN! Seit GT in Deutschland spielt ist dies auch möglich weil die Sommerpause wesentlich länger als die im Winter ist. Und genau  deshalb nutzen wir auch jeden Tag voll aus. Früher hatten wir 2 Wochen und da war die Motivation auch nicht so groß im Urlaub dann auch noch in der Gegend herum zu flitzen um Dinge zu sehen. Wir wollten unsere Ruhe weil es eh das ganze Jahr stressig genug ist.

Das ist jetzt zum Glück a bissi anders und wir haben das in den letzten 4 Wochen in denen wir gereist sind sowas von zelebriert, hahaha…… Unser Airbnb auf Ibiza war wirklich ein voller Glücksgriff – gerade auch deshalb weil wir 2 Wochen vor Ankunft noch nicht mal eine Bleibe hatten.

Die Lage war perfekt – MITTEN in der Altstadt von Ibiza. Der Markt mit frischen Früchten und Gemüse fürs Frühstück ums Eck (nicht mal eine Minute entfernt), das leckere Café Croissant Show 4 Türen weiter (im Falle dass man mal keine Lust hat das Frühstück vorzubereiten), unser Lieblingseis Laden mit dem weltbesten Haselnusseis genau gegenüber, Bali Bowls (NEU eröffnet – dieses Jahr – meag, mega gute Bowls mit Lachs, Thunfisch usw. Auch zum Frühstücken super leckere ACAI Bowls) uuuuund wir konnten sogar ein  Fitnessstudio in Walking Distance ausfindig machen (FRAILE Ibiza ist sehr zu empfehlen, total unkompliziert – es gibt Tagespässe oder einen Wochenpass für EUR 35,-) ….. Besser gehts nicht.

Die Wohnung hatte wirklich alles was man braucht. Besteck, Geschirr, Müllsacke, Mikrowelle, Fön einfach alles. Zwei Balkone, sogar eine Waschmaschine nuuur das ist aber schon das einzige Manko – KEINEN SAFE. Was grad mitten in der Stadt bissi komisch ist. Da würde ich gern mal was einsperren.

Das Apartement ist perfekt für junge Paare die einfach bissi was entdecken möchten für einen netten Mädelstrip mit der besten Freundin oder mit einen kleinen feinen Runde (das Sofa im Wohnzimmer kann man auch ausziehen). Sogar eine kleine Familie könnte da easy übernachten. Wirklich ein Glücksgriff!!!!!!!!

Einzig das Parken ist in der Altstadt eine Herausforderung. Gleich an Tag 1 wurden wir mit 2 Strafzettel überrascht – gleich 2 was auch geil ist Schnell haben wir aber dann auch das System durchschaut und das haben wir HIER für Euch zusammegefasst.

Von 9-22 Uhr muss man fürs Parken zahlen; die Parktickets sind bis zu 2 Stunden gültig – nicht länger. Danach muss man wieder auffüllen! Sonntag ist frei! Die Parkautomaten sind auch so a Geschichte – ich hab 10 Minuten nicht kapiert was der von mir will (alles auf Spanisch – auch logisch da wir ja auf Ibiza sind ;-)!) Wichtige Info: Notiert/Fotografiert Euch Euer Kennzeichen denn das müsst Ihr beim Entwerten des Tickets jedes Mal mit eingeben.

Neben dem Parken in der Altstadt besteht die Möglichkeit in einem “Parkhaus” ein wenig außerhalb aber immer noch zu Fuß gut erreichbar , sein Auto abzustellen. (EUR 35,- / Tag).

Alles in allen hatten wir eine tolle Woche mit vielen neuen Eindrücken der Insel. Wir haben uns bewusst nicht in den üblichen Beachclubs aufgehalten und die Insel erkundet fernab von der ganzen Party– unsere Tipps folgen dann nochmal in einem separaten Blogpost. Viel Spaß mit den Bildern!!!!!!