Text: Karin Teigl
Bilder: Marina Scholze
Social Editing: Caro Eisl
This is a sponsored post

Was war das für ein Jahr! Ich kann mich noch erinnern, als GT und ich uns zu Beginn des Jahres noch über unsere Zukunft unterhalten haben. Die bevorstehende Hochzeit, das Jahr in der Bundesliga – sein größter Traum – und unser Unternehmen ConstantlyK. All das war im Gespräch und über all das wurden Ziele gesetzt!

Armani. Der Duft, der uns beschreibt!

Beruflich wie auch privat stand uns eine unfassbar aufregende Zeit bevor. Oh Mann, und jetzt ist unsere wunderschöne Hochzeit bereits vorbei. Und meine Lieben, ich kann Euch sagen, eigentlich verändert sich Nichts und doch Alles! Nur weil man Mann und Frau ist, ändern sich nicht die Einstellungen und Ansichten, ABER irgendwie fühlt sich alles noch besonderer an als zuvor. Und einstimmig haben wir beide kürzlich beschlossen, dass wir uns näher sind als je zuvor. Wir sind jetzt hochoffiziell TEAM TEIGL, eine Familie die zu 100% füreinander da ist.

So wunderschön der Mai und der Juni waren, so beinhart war beruflich gesehen das letzte Jahr. Speziell für meinen Mann! Denn wisst ihr, ihr bekommt immer die eine Seite zu sehen. Die schöne und oftmals auch ‚gestellte’ Wahrheit. Was nicht heißt, dass wir uns verstellen oder etwas vorspielen, denn wir teilen coole und lustige Momente – reale Momente mit euch. Aber weiter geht’s halt nicht, denn eine gewisse Privatsphäre möchte ich für mich und Georg bewahren!

Nun ist es kein Geheimnis, dass Georg in der deutschen Bundesliga spielt. Der Traum eines jeden Fußballers ist es, gegen die Bayern oder in Dortmund vor 80.000 Menschen auf dem Platz zu stehen. Die Premierensaison in einer der stärksten Ligen der Welt lief nach anfänglichen Schwierigkeiten durchaus positiv. Er konnte beweisen, auch in dieser Liga bestehen zu können und das heißt schon was (das sag ich, weil er immer tiefstapelt!!)!

Alle, die das Fußballgeschehen etwas verfolgen, haben mit Sicherheit auch mitbekommen, dass Georg diese Saison noch kein einziges Mal im Kader war. Und das heißt, er durfte nicht mal auf der Bank sitzen, sondern musste von der Tribüne aus zusehen wie sein Team alles gibt. Es ist zum Kotzen – kein anderes Wort finde ich dafür. Aber so ist der Spitzensport – ganz oben wird die Luft einfach extrem dünn. Über 30 Profis rittern Woche für Woche um einen der 11 Startplätze. Und man kann sich ausrechnen, was hier für ein sportlicher Kampf herrscht!

#becauseitsyou

Ihr da draußen seht natürlich immer nur eine Seite – die happy Seite unseres Lebens! Und wir genießen diese Seite und haben so viel Spaß miteinander! Aber ich will Euch mit dem heutigen Post nur verdeutlichen, dass wirklich jeder sein Packerl zu tragen hat und die Welt – also diese Social-Media-Welt NICHT real ist! Ganz und gar nicht! Es ist nicht immer alles WUHUUU super geil, NEIN meine Lieben das ist sie nicht!

Und für alle, die jetzt gleich wieder durchdrehen und mich beschuldigen, dass dieses Jammern auf sehr hohem Niveau ist… JA, das ist es und das weiß ich selbst! Aber trotzdem ist es nicht geil und jeder Mensch kämpft in seiner eigenen kleinen Welt gegen Widerstände. Das ist bei uns nicht anders als bei jedem anderen!

 

#strongerwithyou

Unser erstes halbes Jahr als Frischverheiratete war also alles andere als leicht. So gut es für ConstantlyK lief, so schwierig lief es für meinen Mann. Und ich kann Euch eines sagen, es bricht mir das Herz ihn so zu sehen. Woche für Woche kämpft er, lässt seinen Kopf nicht hängen und packt trotz zahlreichen Enttäuschungen jeden Freitag vor Meisterschaftsspielen seine Tasche in der Hoffnung dabei zu sein.

Während ich oftmals schlaflose Nächte habe, nicht weil ich mir Sorgen um unsere Existenz oder sonst etwas mache (ich habe ja zwei Jobs ;-)…), sondern viel mehr darum, wie ICH ihm helfen kann. Ich war soviel unterwegs und ich habe oftmals ein schlechtes Gewissen nicht genug für ihn da zu sein. Deshalb habe ich auch nach der Fashionweek-Madness den Entschluss gefasst, vier Wochen am Stück bei ihm zu sein.

Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich ausflippen. Aber Charaktere wie ich würden in so einem Sport wahrscheinlich nicht weit kommen, haha oder ununterbrochen anecken. Man muss sich gewissermaßen fügen, denn so ist das Geschäft und versuchen, trotz der wöchentlichen Niederlage, sich nicht beirren zu lassen, sondern NOCH mehr zu geben! Und deshalb habe ich unfassbaren Respekt vor ihm und allen Sportlern da draußen, die trotz Krisen nicht aufgeben und weiterhin an sich glauben. Denn Selbstmitleid oder Selbstzweifel haben keinen Platz im Profisport. Egal in welcher Disziplin.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass diese Hartnäckigkeit belohnt wird. Bereits vor ein paar Wochen habe ich den Spruch niedergeschrieben:

Der Fleißige überholt IMMER den Talentierten!

Manch Fußballprofi oder -fan wird das belächeln, vor allem weil die Zeit in dem Geschäft auch so begrenzt ist! Ich glaub’ trotzdem dran. Egal wohin die Reise geht oder was passiert.

Und warum habe ich eigentlich zu Beginn meiner Worte ‚Armani. Der Duft, der uns beschreibt.’ reingepackt!? Weil dieser Duft, den wir für unser Shooting mit Marina Scholze abgelichtet haben, mit dem Spruch #strongertogether wirbt!

Ihr wisst doch, gerade am Ende eines Jahres wird man nachdenklich, macht sich mehr Gedanken über Geschehenes und die Zukunft und dieser einfache Hashtag hat meine Gedanken ins Rollen gebracht. Denn auch wenn harte Zeiten auf uns zukommen, ich weiß zu 100%, mit Georg ist alles schaffbar. Mit ihm bin ich stärker und er mit mir!

Wir werden weiterhin an uns arbeiten. Und ich sage bewusst wir, weil wir uns das geschworen haben, dass wir in guten wie auch schlechten Zeiten immer füreinander da sein werden.

Stronger with you! Stronger together!

BY:

[email protected]

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

5 Comment

    • Brigitte Imhof -

    • 15. Dezember 2017 at 14:30 pm

    Schöne, bewegende Worte, liebe KK. Man kann den Frust gut nachvollziehen, wenn ein Sportprofi alles gibt und die beste Leistung jederzeit abrufen kann – dann aber keine Gelegenheit bekommt, diese Klasse zu zeigen. Aber ja, wie du sagst, so ist der Leristungssport. Lasst euch nicht runterziehen. Irgendwann schlägt das “Glück des Tüchtigen” zu. Alles Gute euch beide. Genießt eure Zeit als “Newlyweds”

    • Sarah -

    • 15. Dezember 2017 at 15:02 pm

    Ach Karin,

    welch wunderschönen Worte! Ich kann mich gut in dich hineinversetzen. Mein Mann hat zwar “nur” in der vierten Liga gespielt, aber selbst da lagen Erfolg und Enttäuschung manchmal ganz schön nah beisammen. Bei all der Zeit und Kraft, die die Jungs da rein stecken, kann das schon ganz schön hart sein. Für beide Seiten! Ich find es toll, wie ihr das gemeinsam bestreitet und bin mir sicher, dass der Fleiß bald schon belohnt werden wird! Man merkt einfach, wie sehr ihr euch liebt und das ist doch sowieso das Wichtigste. <3

    Ganz viele liebe Grüße

    Sarah

    • K. -

    • 15. Dezember 2017 at 16:13 pm

    Wunderschöne wahre Worte! Ich wünsch Euch weiterhin alles Gute und bleibt stark zusammen! Das wichtigste ist dass ihr Euch habt!

    • Melina -

    • 15. Dezember 2017 at 17:04 pm

    Das sind sooo schöne Bilder von euch karin <3

    Zusammen schafft ihr alles! Ihr seid so ein tolles Team und so unfassbar süß zusammen! Es wird schon alles so kommen wie es kommen soll, auch für deinen Mann. Und was du erreicht hast in so kurzer Zeit ist wirklich bewunderswert! Du hast es dir aber auch echt verdiehnt!!

    Alles Liebe
    Melina

    • Julia -

    • 16. Dezember 2017 at 10:55 am

    Toller Post und unfassbar schöne Bilder! Ihr zwei seid ein super Team und macht das schon alles richtig auf eure Art. Wünsch euch nur das beste! Und woher ist eigentlich dieses traumhafte Kleid? Habs bisher nicht gefunden. LG Julia 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu