Seit Jahren haben GT und ich mit Santorini geliebäugelt. Aber jedes Jahr wieder haben wir uns dagegen entschieden. Zu teuer, Anreise zu kompliziert, zu teuer, zu teuer – hab ich zu teuer schon erwähnt? Aber als wir dann zu Beginn des Jahres beschlossen haben, es endlich zu tun 😉 stieg die Vorfreude dann natürlich enorm!

LET´S FLY BABY

Fast 1000,- Euro mussten wir für die Flüge hinblättern (KEIN DIREKTFLUG!). Und dabei haben wir bereits Anfang des Jahres gebucht. Über Athen ging es von München nach Santorini. Also ging ein voller Tag für die Anreise drauf… Aber das war es auf jeden Fall wert!

OIA – THE PLACE TO BE

Untergebracht waren wir im atemberaubenden Kirini Suits & Spa in OIA – angeblich the place to be. Leute, ich plappere nur das nach, was ich gehört habe. Wir hatten wirklich NULL Plan was cool ist oder wo man unbedingt buchen soll! Naja, wir hatten also auch ein riiiiesen Glück mit unserer Wahl!

Das Kirini Hotel war einzigartig! Und eines von denen, das man sich nicht jedes Jahr leisten möchte oder kann! Umso mehr haben wir wirklich jede Minute dort genossen. Denn Exklusivität wird hier ganz groß geschrieben. Man muss sich sogar fürs Fitnessstudio anmelden, was anfangs echt komisch war aber wie GT und ich dann den Raum für uns alleine hatten, war es umso cooler weil man einfach seine Ruhe hat.

Die Lage des Hotels ist top! Etwas ausserhalb von der Innenstadt bzw der Stadtpromenade was nicht unbedingt stört im Gegenteil wir haben die Ruhe genoßen und der abendliche Spaziergang  in die Stadt hat uns super gut getan. (vorallem haben wir das dann gleich immer mit coolen Fotosessions verbunden hahah…. Man kann sich dumm und dämlich fotografieren, ich sags Euch – und das LICHT – OMG!!!). Mit uns im Hotel unzählige Amis – ebenfalls auf Flitterwochen und extrem viele Asiaten inkl. ihrer Drohnen etc. haha.

Unser Zimmer mit eigener Terrasse – ohne vorbei spazierende Passanten – war wie eines der Zimmer die man immer in Katalogen oder Onlinemagazinen immer wieder bestaunt. Großzügig geplant mit extra Couch, einen mega bequemen Bett, Walk in Wardrobe und einem kleinen aber feinen Badezimmer. Alles in den Felsen reingebaut was das Ganze nochmal gemütlicher macht. UND – ganz wichtig – natürlich ALLES IN WEISS gehalten, wie das ganze Hotel.


SERVICE & FOOD

Das Frühstück war göttlich jeden Tag – gabs andere leckere griechische Delikatessen, lokale Leckerbissen bis über Smoothies und frische Eier – alles was das Herz begehrt.

Der Service war TOP – herzlich, zuvorkommend und aufmerksam. Was bei dem Preis nicht immer selbstverständlich ist. Ich denke da an unseren Aufenthalt in Dubai zurück bei dem wir ähnlich viel Geld abgelegt haben der Service aber unter aller S?* war. Im Kirini war es alles andere als das. Aber der Punkt ist, dass alles andere für diesen Preis auch ein WAHNSINN wäre. Wir hatten einen jungen Herren der uns jeden Tag bedient hat und sowas von herzlich war – a TRAUM! Auch das Essen tagsüber war vorzüglich wenn auch teuer aber das wussten wir ja schon vor unserer Reise.

Während des Aufenthalts mussten GT und ich uns immer wieder kneifen um wirklich zu realisieren wie unfassbar gut es uns geht. Perfekte Tage die wir in Griechenland verbringen durften – Sogar inklusive Digital Detox – darüber hab ich euch ja schonmal berichtet! Wir freuen uns jetzt schon IRGENDWANN wieder nach Santorini zurück zu kehren. Vielleicht zum 10jährigen aber vorerst heißt’s jetzt mal sparen 😉 .

MerkenMerken MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken