Gerade zu Beginn des Jahres strotzen wir wieder vor neuer Energie, neuen Zielen und jeder Menge Vorsätzen. Oftmals passiert es dann aber auch wieder recht schnell, dass genau diese Ziele spätestens Ende Jänner oder Februar wieder über Board geworfen werden.

Daher mein Tipp an Euch: Macht Euch Listen! Notiert Euch Eure Ziele auf einen Zettel in ein Buch und noch wichtiger, updatet diese Liste auch immer wieder!

Ein Beispiel:

Wenn Ihr mehr Sport machen oder abnehmen wollt, dann schreibt Euer Ziel nieder. Und damit meine ich nicht ein Ziel wie: „Ich will am Ende vom Jahr wie Heidi Klum aussehen.“ oder so, sondern definiert genau was Ihr erreichen möchtet und bis wann.

– 5kg bis zum Sommerurlaub im August oder

– 3 Sporteinheiten in der Woche oder

– 2x Laufen in der Woche oder

– Low-Carb am Abend etc. etc.

Was auch immer euch einfällt. Wichtig ist eben das aufschreiben! Führt am besten zusätzlich dazu noch ein Trainingstagebuch (das ist das Schönste, wenn man am Wochenende sieht, wie viele Trainingseinheiten man geschafft hat) UND dann könnt Ihr monatlich Eure Fortschritte aufschreiben und das motiviert ungemein, das sag ich Euch!

Dieses Trainingstagebuch kann man auch ummünzen in Erfolgsjournale. Ein Buch in dem Ihr Euch notiert wenn’s mal besonders gut gelaufen ist.

Ein cooler Termin, eine tolle Kooperation (wie in meinen Fall) oder keine Ahnung – alles ist erlaubt. Solche Tagebücher helfen mir genau dann wenn’s mir mal nicht so gut geht oder ich mal an mir zweifle!

Ich für meinen Teil hab meine Liste bereits vor ein paar Wochen erstellt. Privat wie auch beruflich.

Und heute werd ich ein paar private Vorsätze mit Euch teilen:

1) Sport

Sport war vor nicht allzu langer Zeit ein fixer Bestandteil in meinen Leben. Langsam komme ich wieder dazu mehr Sport zu treiben aber es ist immer noch nicht optimal. Das ständige hin- & herfahren und reisen hat es für mich nicht unbedingt einfacher gemacht.

ZIEL:

– Bewusst Zeit nehmen / schaffen

– Trainingstagebuch führen

– Regelmäßigkeit schaffen (dann kommt auch das Tier in mir wieder zurück haha)


2) Ernährung

Auch die Ernährung hat aufgrund meiner Reiserei extrem gelitten.

ZIEL:

– geregelt Essen – auch wenn’s manchmal unmöglich scheint, aber die Zeit muss ich mir nehmen und auch schaffen

– wieder 2-3l Wasser trinken

– Speisen vorbereiten wenn ich länger unterwegs bin

– Kein Zucker in Form von Gummibärli und Co 😉 6 Tage die Woche

– kein Fast Food während oder zwischen Terminen und da spreche ich nicht von McDonalds sondern der schnelle Avocado-Bagel oder das “gesunde” Brot mit Frischkäse.

– Kaffee reduzieren


3) Strukturierter Arbeiten!!!!!!!!!!!!!

Das ist mit unter einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Ich will nicht mehr 24/7 Tage die Woche erreichbar sein.

ZIEL:

– Arbeitszimmer / Office

– Feste Arbeitszeiten

– Kein Handy nach 20:15 Uhr (das hat 2017 schon ganz gut geklappt)

– eventuelle Unterstützung durch eine Praktikantin 🙂


 

4) Bewusst Zeit für mich nehmen

ZIEL:

– Bücher lesen

– Podcasts hören

– Modezeitschriften lesen / recherchieren

– TimeOuts schaffen wo ich mich mit MIR beschäftige OHNE Handy

Das sind also grob ein paar meiner Ziele die ich dieses Jahr für mich umsetzen möchte.

Ich schreib mir diese Liste immer händisch auf einen Zettel und hänge mir den in meiner Wohnung irgendwo auf, wo ich ihn auch immer wieder sehe. Das ist super wichtig für mich denn gerade bei den oben genannten Punkten tendiere ich dazu, alles sofort wieder über Board zu werfen… Ja – weil’s eh zu lang dauert oder – weil’s eh zu umständlich ist und es bei mir grundsätzlich immer super schnell gehen muss.

Meine oberste Devise lautet defintiv: Entschleunigen!

MEIN CK TIPP:

Erstellt Euch diese Listen. Notiert Eure Vorhaben und Ziele und ich verspreche Euch allein schon durch das Aufschreiben klappt das mit der Umsetzung viel besser. Ich praktiziere das seit Jahren. Ich erstelle Jahreslisten, beruflich wie auch privat und es ist super, super lässig gerade am Ende des Jahres diese Listen zu sehen und zu realisieren was man wirklich alles geschafft hat 🙂 .

Ihr seid heute meine Zeugen von ein paar meiner Vorsätze die ich für mich 2018 umsetzen werde und ich halte Euch natürlich wie immer am Laufenden 🙂 .

Und jetzt ist es Euer Turn Eure Listen für 2018 zu erstellen. Das Leben ist viel zu kurz sich da in den Alltagsstrudel reinziehen zu lassen. Genießt das Leben, schafft Euch Zeit für Euch und Eure Liebsten und ganz wichtig: Go and chase your dreams !!!!!!!!

BY:

[email protected]

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

2 Comment

    • Melanie -

    • 1. Januar 2018 at 12:09 pm

    Ein toller Post! Ich finde es auch sehr wichtig, dass man seine Ziele genau definiert :-*

    Happy new year!
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Kati -

    • 3. Januar 2018 at 16:09 pm

    Ich denke auch, dass es wichtig ist alle Ziele aufzuschreiben und sich regelmäßig vor Augen zu halten. Eine super Idee, dass du dir die Liste einfach in die Wohnung hängst 🙂
    Vielleicht findet ihr hier auch noch den einen oder anderen brauchbaren Tipp, klappt bei mir jedenfalls sehr gut: http://www.editionnoire.com/blog/perfektes-jahr-planen/
    Happy New Year! 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu