Text: Karin Teigl
Video: Alex Sutter
Social Editing: Caro Eisl
— With our new partners: SAN Medical Center, Salzburg and SkinCeuticals.

 

Meine Lieben, weiter geht die Reise mit SkinCeuticals und heute darf ich Euch Teil 2 und somit mein erstes Treatment zeigen! [Hier nochmal zu: Teil 1]

Wir haben es zur besseren Verständnis wieder in ein Video gepackt, für mich ist es aber trotzdem wichtig hier alles nochmal kurz zusammenzufassen und Euch über meine Erfahrungswerte mit dieser Behandlung zu berichten.

Hier nochmal alle Steps vom Fruchtsäure-Peeling zusammengefasst: 


Vorbereitung:

  • Gesicht reinigen mit Gentle Cleanser und Toner, Neutralisiereren, Entfetten  mit Sanitizing Booster (wie Alkohol), empfindliche Hautareale abdecken zB Auge und Lippe mit Emmolience

Behandlung:

  • Peeling mit Fächerpinsel Auftragen, 2-5 Minuten einwirken lassen, Hautreaktionen beobachten, danach mit neutralisierenden Gazestreifen übers Gesicht streichen und das Peeling mit kalten, feuchten Kompressen entfernen

Antioxidantien (Vorbeugen), Pflege-Maske + Epidermal Repair (Korrigieren),  Sonnenschutz (Schützen):

  • CE Ferulic, hoch konzentrierte Antioxidantien um freie Radikale in der Haut zu bekämpfen, Phyto Corrective Masque für 10-15 Minuten um der Haut durch Wirkstoffe (Thymian, Gurke) Feuchtigkeit zu spenden und sie beruhigen, danach mit Lauwarmen Wasser entfernen.
  • Epidermal Repair (regeneriert die Hautzellen) und im Anschluss UV-Schutz Ultra Facial Defense SPF 50 auf das ganze Gesicht auftragen.

(Hier das Video via Youtube ansehen)

Wichtig ist, dass Ihr das Fruchtsäure-Peeling von einem Hautarzt oder wie ich, bei einer medizinischen Kosmetikerin vornehmen lasst! Gerade in Sachen Haut und mit Säure noch dazu vertraue ich auf niemand anderen. Steffi von San Medical Center leistet 1A Arbeit und es ist kein Geheimnis, dass die Produkte von SkinCeuticals eine der besten sind, die es aktuell gibt.

Seit ich mich wieder intensiv mit meiner Haut auseinander setze, merke ich, dass es von Woche zu Woche besser wird. Anfangs habe ich wild ausgesehen. Wobei, niemand außer man selbst, nimmt das so richtig wahr! Aber mir fällt einfach auf, dass meine Haut intensiv arbeitet. Gerade die Tage nach dem Peeling habe ich gemerkt, dass sich meine Haut schält aber genau das soll bei einem Fruchtsäure-Peeling auch passieren, denn darunter verbirgt sich dann eine neue frische Hautschicht. Ich weiß, dafür gibt’s sicher auch einen Fachausdruck aber ich tendiere immer dazu, Euch meine Erfahrungswerte so mitzuteilen, dass mir auch jeder folgen kann 🙂 .

Ich muss dazu sagen, für alle die noch nie ein Fruchtsäure-Peeling gemacht haben… Kurz nach der Behandlung kommt wirklich alles raus ABER meine Damen, es ist ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Soviel kann ich Euch versprechen!! Denn seit etwa einer Woche sehe und vorallem spüre ich auch einen enormen Fortschritt in die richtige Richtung!

Meine Haut wirkt frischer und auch praller und genau das wünscht man sich mit 33, haha… Es hat sich also ausgezahlt dieses Peeling zu machen und ich kann es euch mit gutem Gewissen weiter empfehlen! Wie gesagt, man ‚schält sich’ kurz nach der Behandlung, deshalb muss man diesen Beauty-Termin einfach so timen, dass man nicht zwei Tage danach einen Fernseh-Auftritt oder eine Weihnachtsfeier anstehen hat 😉 . Vielleicht ist also der Jänner schon der perfekte Monat für ein frisches Hautbild!!!!

Als Nächstes werde ich übrigens aufgrund ganz, ganz vieler Nachrichten von Euch, Needling ausprobieren! Ihr könnt dann wie immer LIVE mit dabei sein 🙂 und es gibt ebenso wieder einen Nachbericht! Ich freu mich drauf!!!!

— This is a sponsored post. In cooperation with our new partners, the SAN Medical Center, Salzburg and SkinCeuticals.

MerkenMerken

MerkenMerken

BY:

[email protected]

Karin is the founder and the face of Constantly K. Next to her career as host, she travels the world, visits all fashion weeks and keeps you updated about what´s happening – CONSTANTLY!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.