Text: Karin Teigl
Bilder: Georg Teigl
Social Editing: Caro Eisl

Das leidige Thema Sport. Was vor noch nicht all zu langer Zeit absolut normal war und zur Tagesordnung gezählt hat, ist jetzt aufgrund der vielen Reiserei in den letzten Monaten komplett vernachlässigt worden.  Vor einem Jahr noch hätte ich mir nicht gedacht, dass ich jemals wieder diese Zeilen schreiben werden…

Aber meine Lieben – ich tu’ mir gerade richtig schwer, mich zu motivieren und vorallem auch die Zeit zu schaffen. Was früher für mich absolut selbstverständlich war, ist jetzt unfassbar schwer geworden. Ich komm meistens hundsmüde von meinen “Arbeitstagen” nach Hause – falle tot auf die Couch, beantworte im Halbschlaf noch Mails die einfach liegen geblieben sind, anschließend koche ich noch für Georg obwohl ich da echt schon mit mir kämpfe weil ich am liebsten um 19 Uhr schon ins Bett gehen möchte 🙂 . Und um 21 Uhr ist dann meistens schon Sendepause und ich penne in Georg’s Armen am Sofa ein!

Umso wichtiger war es mir, bewusst Zeit für mich zu schaffen. So hab ich vor gut 2 Monaten beschlossen, mir im November 3 Wochen am Stück rauszustreichen. Die ersten 3 Wochen am Stück wo ich an einem Fleck stationiert sein sollte. Seit Beginn des Jahres und wahrscheinlich noch viel weiter zurück (wahrscheinlich seit unserem Launch vor 1,5 Jahren). Ich will hier auch nicht jammern, denn ich darf das machen was ich will und wofür ich brenne. ABER ich muss auch drauf achten, dass ich nicht wieder “ausbrenne”. Das Vorhaben mit den 3 Wochen hat dann natürlich wieder nur bedingt geklappt, denn genau dann trudeln wieder coole Kooperationsanfragen ein.

Meine Rettung!

Keine Ausreden mehr – im Großen und Ganzen konnte ich meine Stunden aber dennoch gut einplanen. Ich habe mir bewusst wieder Zeit für mich und vor allem für mein Training genommen und bin dabei vom lieben Mathias von MM Training in Augsburg unterstützt worden.  Ähnlich wie Flo damals in Salzburg schafft es Mathias mit seinem Training wirklich alles rauszuholen aber immer mit Bedacht und einem Auge auf mich. Ihr alle wisst, ich tendiere dazu, komplett durchzudrehen und zu übertreiben, haha. Und er hat mich und meine Grenzen hier wirklich ganz gut im Griff.

Neben den Privatstunden bei ihm die ich in der Regel einmal in der Woche absolviere, besuche ich auch die super coolen Gruppenkurse. Ich liebe solche Kurse deshalb, weil man einfach dazu neigt, sich nochmal zusätzlich zu pushen. Deshalb also umso cooler, dass das MM Training in Augsburg jeden Tag einen anderen Kurs anbietet. Von Yoga bis über Zirkeltrainings oder einfach nur eine Stunden lang dehnen – alles ist mit dabei!

Sometimes it hurts 😉

Wer mal in der Nähe ist oder ganz und gar in Augsburg stationiert ist, sollte unbedingt zu einer Probestunde vorbeischauen. Es lohnt sich und der Muskelkater ist definitiv vorprogrammiert.

Alle Infos gibts hier unter: MM Training

 

Und hier nach das Video zu meinem Gespräch mit Matthias: