Insider-Talk: Manouc / Kathi Bonmann

Kathi (27) ist Gründerin der Marke Manouc und wohnt in Essen – ein richtiges Ruhrpottkind also! Freunde, Familie, Pferde und ihre kleine Muffin schenken ihr Kraft. Eigentlich studierte sie Germanistik, Mathematik und katholische Theologie auf Lehramt – also so GARNICHT kreativ. Da sie sich aber schon immer extrem für Mode interessiert hat, wagte sie den Schritt in die Kreativbranche. Hin und wieder übernimmt sie noch Vertretungsstunden in der Schule aber Manouc beansprucht mittlerweile ihre gesamte Zeit und ist ein Fulltimejob von früh morgens bis spät abends. Wie es zu dieser Entwicklung in ihrem Leben kam, was sie von der Konkurrenz hält und was in der Zukunft geplant ist, verrät sie uns exklusiv in unserem Interview.

CK-Constantlly-K-constantlyk.com--3

photocredit: jomabelle.com

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2054

Du bist Gründerin der Marke Manouc – Wie kams dazu? Von meinen Strandurlaub in Marbella inspiriert, wollte ich zuhause angekommen auch unbedingt einen dieser bunten Ibizakörbe, die ich am Strand erspäht habe. Nachdem die Suche in den Läden bei uns ein Graus war, musste der alte Ibizakorb meiner Mutter herhalten. Das Basteln und Ausprobieren hat mir Spaß gemacht. Es fing mit dem einem Korb für mich an, ging weiter mit Körben für Freundinnen und hörte irgendwie nicht mehr auf. So entstand Mitte März 2015 Manouc. Wieso Manouc? Ganz einfach, mir gefiel der Name Manu – ich hab daraus einen etwas künstlerischen Namen mit O U C am Ende entwickeln – und tada, geboren war der Markenname!

Warum bist du so erfolgreich? Ich kann mir selber nicht wirklich erklären, wie das alles so zustande kam. Plötzlich war die Nachfrage extrem groß und viele PR Agenturen, Blogger und Labels wurden auf meine Körbe aufmerksam. Nachdem ich den ganzen Tag zu Hause sitze, male und arbeite bekomme ich das ganze drumherum nicht wirklich mit. Sich dann in den Zeitschriften zu sehen und zu tollen Veranstaltungen eingeladen zu werden nehme ich nicht als selbstverständlich hin und bin wirklich sehr sehr dankbar für all das. Ja! – es ist sehr viel Arbeit, aber die Liebe & den Spaß daran habe ich trotzdem nicht verloren.

Was sind Deine Ansichten zur Selbstständigkeit? Ich bin der Meinung, dass man sich einfach trauen und mit ganzem Herzen hinter seiner Idee stehen sollte. Selbständig etwas aufzubauen ist auf keinen Fall leicht, mit vielen Kosten und noch mehr Arbeit verbunden. Aber es macht auch wirklich Spaß und man weiß ja auch wofür es ist. Bei mir hat es sich einfach dazu entwickelt, das alles war nie geplant aber ich bin wahnsinnig glücklich darüber.

Deine Tipps dazu? Am Anfang Kosten einsparen und Schritt für Schritt vorgehen. Klein anfangen und viel über Social Media verbreiten, da es keine Extrakosten beinhaltet. Druck & Stress bringt gar nichts – im Gegenteil – Hauptsache sich und seiner Idee treu bleiben.

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2027

CK-Constantlly-K-constantlyk.com--4

photocredit: ok-magazin.de

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2063

Was stehst du zu Neidern? Man sollte jedem Menschen sein Glück gönnen, deshalb kann ich den Begriff ‘Neid’ nichtmal ansatzweise nachvollziehen. Leider sehen viele Menschen nur die Fassade und nicht die harte Arbeit die wirklich dahinter steckt. Ich versuche mir böse Kommentare einfach nicht zu Herzen zu nehmen. Allgemein sollten diese Leute aufhören unangebrachte Kommentare zu veröffentlichen. Viele vergessen, dass man Leuten auch einfach ‚entfolgen’ kann, anstatt sie zu beleidigen.

Was hältst du von deiner Konkurrenz? Mhhh… Ich sehe natürlich ab und zu auch andere Körbe auf Instagram aber ich alleine würde es ohnehin nicht schaffen, alle Leute glücklich zu machen und zu beliefern. Daher ist „Konkurrenz“ auch gar nicht so verkehrt. 🙂 Ich sehe das alles nicht so eng!

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2053

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2057

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus? Ich fahre morgens zu meinen Eltern und starte direkt mit dem Malen. Mittags esse ich schnell was und fange dann an für den DHL so schnell wie möglich alles zu verpacken (erspart mir eindeutig das Fitnessstudio). Nachdem alles abgeholt wurde fahre ich zu meinem Pferd um etwas abzuschalten. Abends werden auch der Couch dann noch alle Emails beantwortet. Ab und zu verschiebt sich diese Routine, da ich bei meinem Vater oder in der Schule arbeiten muss. Dann heißt es Spätschicht für Manouc. Momentan läuft das Geschäft so gut, dass es am Wochenende heißt: Nicht ausruhen, es ist noch so einiges zu tun!

Ohne was kannst du nicht leben? Bei der Frage muss ich sehr schmunzeln. Jeder von meinen Freunden, würde jetzt „Handy“ antworte. Das ist die Kehrseite der Selbständigkeit. Man kann sehr schlecht abschalten und versucht jedem gerecht zu werden.

CK-Constantlly-K-constantlyk.com--2

photocredit: catchys.com

Wie stehst du zu Online Marketing? In meinen Augen kann in der heutigen Zeit kein Unternehmen auf Online Marketing verzichten. Man hat eine weltweite Reichweite ohne Tausende von Euros für eine Agentur auszugeben und man kann sich in kurzer Zeit weltweit publizieren!

Wie hast du diese Medien genutzt? Ich selber habe Manouc über die Sozialen Netzwerke „an die Frau“ gebracht. Mein Vater zum Beispiel schaute mich um Weihnachten nur fragend an, wieso denn Pakete nach Australien gehen würden? Wie das denn ginge? … Dies ermöglichte mir Instagram und die australischen Blogger Elle Ferguson & Tash Sefton. Snapchat ist jetzt nochmal eine weitere Dimension der Selbstdarstellung, was ich auf der einen Seite etwas besser finde als Instagram (Scheinwelt), jedoch gibt man noch mehr über sein alltägliches Leben preis. Man sollte sich als Person immer im Vorhinein bewusst sein, was man zeigen will und was man damit bei anderen auslösen könnte (leider).

Also siehst du auch Kehrseiten bei den sozialen Medien? Absolut! Einem werden Traumwelten unter die Nase gerieben, die mit der Realität leider nicht übereinstimmen. Speziell junge Mädchen lassen sich sehr schnell beeinflussen und wollen auch so toll und so dünn aussehen, wie einige internationale Blogger oder Influenzer. Dass das Meiste leider gar nicht real ist und es sich um eine „Scheinwelt“ handelt, erkennen sie leider nicht. Private Bilder werden immer leichtfertiger veröffentlicht, ohne darüber aufgeklärt zu sein, wer das alles sehen kann! Und auch das Cyber Mobbing nimmt stark zu, die Leute wissen sich oft garnicht mehr zu helfen. Diesen Hass im Internet kann ich gar nicht nachvollziehen und finde es persönlich sehr feige.

Wie würdest du dagegen vorgehen? Hierzu möchte ich tatsächlich auch ein Projekt aufbauen und Kindern an Schulen über soziale Netzwerke und deren Auswirkungen aufklären. Zudem möchte ich ihnen Optionen geben mit Mobbing zurecht zu kommen, sollte der Fall eintreten.

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2044

Deine Lieblings-Insta-Accounts & Blogger Diese Drei sind erfolgreiche und dabei super liebe Mädels. Ich finde, dass sich auf Instagram die meisten Profile sehr ähneln… Die Girls hingegen sind einfach anders und das mag ich!

Elle Ferguson

Nina Suess

Lizzy van der Ligt

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-

photocredit: bild.de

Wie schaut die Zukunft von Manouc aus? Ich liebe es kreativ zu sein und das ist auch der Punkt hinter Manouc. Ich habe schon noch viele weitere Ideen und bin auch ganz gespannt, was noch alles auf mich zu kommt. Einige Projekte stehen schon für 2017 an – seid gespannt!

Constantly K ist für mich: Ein sehr inspirierendes Profil. Ich ziehe wirklich den Hut – So einen sportlichen Ehrgeiz hätte ich wirklich auch sehr gerne. Außerdem liebe ich den Mix der verschiedenen Trends und die vielen bunten Ibizajacken haben es mir einfach angetan 🙂 . Das Online Magazin ist nah am Leser, sehr vielseitig und -schichtig und daher nicht eintönig. Man kann sich einfach sehr gut mit dir identifizieren!

CK-Constantlly-K-constantlyk.com-2034

Wir sagen – DANKE Kathi für Deine Zeit und vor allem auch für diese GENIALE Tasche!!!